hdasfundgrube.net hdasfundgrube  
Deutsch
  
 
 
   » Startseite » Messer, Schwerter, Bowie » 5
Schnellsuche:  
    Erweiterte Suche  
Kategorien
Info's
Verfasser
Hans-Dieter Appel
Information
Excalibur
Zurück   angezeigt: 1 / 5 von:  Messer, Schwerter, Bowie    Vorwärts  

Excalibur
[5]

  Jetzt bewerten
  Weiterempfehlen
  Lieferbar. Lieferzeit 2-3 Werktagen  Mehr Info »
Produktzustand: Gebraucht - Wie neu
Preis auf Anfrage
Frage zum Produkt
Merken

Verkaufe ein sehr schönes und fast neues Schwert "EXCALIBUR"

Das Schwert hat eine Länge von 120cm, Klingenlänge 96cm.

Zur Geschichte:

Von dem mythischen Zauberer Merlin war das Schwert Caliburn durch einen Stein bzw. Amboss getrieben worden. Von ihm hieß es, nur der wahre künftige Herrscher könne es dort wieder herausziehen. Nachdem zahlreiche namhafte Ritter und Adlige an dieser Aufgabe gescheitert waren, gelang es Artus, dem Sohn des englischen Großkönigs Uther Pendragon, das Schwert mühelos zu befreien, was ihn zum rechtmäßigen König machte.

Als Artus das Schwert Caliburn in einer Schlacht zerschlagen hatte, schenkte die Herrin vom See dem jungen König als Ersatz Excalibur, um damit sein Königreich zu schützen. Der Legende nach gab Excalibur seinem Besitzer übermenschliche Kräfte, und seine Scheide machte jeden, der sie bei sich trug, unverwundbar. Jedoch raubte Artus' Halbschwester Morgan LeFay durch eine List die Scheide, sodass Artus seitdem bei Verletzungen wieder gefährdet war. Excalibur aber blieb ihm erhalten.

Nachdem Artus in einer Schlacht gegen Mordred zu Tode gekommen war, brachte man ihn nach Avalon. Sir Bedivere warf Excalibur zurück in den See, wo es die Herrin vom See wieder annahm. Dort soll es der Sage nach noch immer ruhen. Allerdings machte Richard Löwenherz die Artus-Sage zum Werkzeug seiner Propaganda und behauptete, sein Schwert sei Excalibur.

Der Mythos erklärt nicht die Herkunft des Schwertes. Es wird jedoch angenommen, dass es sich bei dem legendären Excalibur um ein Schwert keltischer Herkunft handelt, da Artus als christlicher Kelte (und nie als Römer) beschrieben wird und das Schwert der Legende nach auf der sagenumwobenen Insel Avalon geschmiedet wurde. Ein ursprünglich römisches Schwert ist dennoch nicht ganz auszuschließen, da viele germanische Stämme die von den Römern erbeuteten Schwerter wiederverwendeten und modifizierten.

Dieses Produkt haben wir am Sonntag, 02. Dezember 2012 in unseren Katalog aufgenommen.
Zurück
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Anmelden
Willkommen Gast

E-Mail Adresse:
Passwort:

 (Passwort vergessen?)
 Neukunden
 Express Kauf